Fotoreportage

Bienenschwarm in Not

Bienenrettung Teil 1

Am Wochenende (Vollmond im Mai) hat sich ein Schwarm Carnica-Bienen (ca.10.000 Bienen) auf unseren Campinglatz verirrt. Das wäre dem Schwarm beinah zum Verhängnis geworden, da die Nächte kalt sind und der Schwarm fast ungeschützt, an einem offen liegenden Ast, eine Traube gebildet hat. Zum Glück für die friedlichen Bienen sind die Nachbarn vor Ort Imker und als solche sofort tätig geworden.

Bienenrettung Teil 2 - das Einsetzen der Waben.

Nachdem die Retter in der Not, die Brüder Hans und Thomas, für den Bienenschwarm einen geeigneten Bienenstock bereit gestellt und die Königin in der neue Behausung installiert haben, ist auch der Schwarm nach und nach umgezogen. Einige der fleissigen Arbeiterinnnen haben sich an der Öffnung der Kiste positioniert und den anderen Bienen Signale übermittelt, die man mit " die Königin ist hier im neuen Stock" übersetzen kann. Ein Teil des Schwarms ist den alten Duftmarken der Königin gefolgt und war bereits wieder dabei, an dem Ast eine neue Traube zu bilden. Zum guten Ende hin hat der Schwarm seinen Weg gefunden und die Bienen haben wohlbehütet die Nacht in der Bienenkiste verbracht.

 

Tags drauf kam der Imker Thomas ein weiters Mal und hat den Stock erneut geöffnet, um Waben einzusetzen. Dieser Schritt ist zum einen notwendig um den Honig später ernten zu können, aber auch um die Bienen in der Kiste vor dem Verkleben zu schützen.